Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Emotionale Intelligenz 2 = Beziehungsmanagement

 

Emotionale Intelligenz ist eine Intelligenzform, die das Fühlen, Denken und Handeln umfasst und verbindet. Sie befähigt, angemessen mit eigenen und fremden Gefühlen umzugehen und sie zur Lösung von Problemen zu nutzen.
 
Aufbauend auf dem Seminar Selbstführung - Emotionale Intelligenz 1 beschäftigen Sie sich intensiv mit Ihrer Fähigkeit, sich in andere einzufühlen (Empathie), zu kommunizieren und in aktivem Beziehungsmanagement.
 
In vielfältigen Übungen erarbeiten Sie hilfreiche Lösungen für Ihre Kommunikations- und Beziehungsthemen.
 
In diesem Seminar können sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiterinnen teilnehmen, was den Vorteil bietet, aus unterschiedlichen Perspektiven zu reflektieren und voneinander zu lernen.

 

Die Teilnahme an Emotionale Intelligenz 2 setzt die vorangegangene Teilnahme an Emotion 1 voraus.

 

Ziele:

  • Empathie als Ressource erkennen und -fähigkeiten ausbauen
  • Einüben hilfreicher Kommunikation als Unterstützung für den Alltag
  • Arbeiten an Beziehungsthemen und Lösungssuche für schwierige Beziehungen

 

Themen:

 

1. Anknüpfen an Emotionale Intelligenz 1:

  • Was war hilfreich, wird angewendet..? 
  • Achtsamer Umgang mit sich und anderen im Seminar bewusst erfahren

 

2. Empathie:

  • Erahnen und verstehen Sie die Gedanken, Gefühle, Emotionen, Absichten und Persönlichkeitsmerkmale anderer Menschen?
  • Stimmen Sie Ihre Reaktion darauf ab?
  • Vertrauen Sie Ihrer Intuition?
  • Empathie von verschiedenen Wissenschaftlern beleuchtet

 

3. Kommunikation als Basis für gute Beziehungen:

  • Betrachten eigener Beispiele für gelingende und schwierige Beziehungen anhand konkreter Kommunikationsbeispiele
  • Sender-/Empfängermodell(F. Schulz v. Thun)
  • Aktives Zuhören, Emphatisches Zuhören, Gewaltfreie Kommunikation (M. Rosenberg)
  • Kalibrieren und Pacing
  • Schlüsselsituationen und Kommunikationsmuster am Beispiel von belastenden Beziehungen erkennen
  • Erarbeiten von Handlungsalternativen zu den bisherigen negativen Mustern, um künftig diese Beziehungen erfolgreich zu gestalten

 

4. Beziehungen positiv gestalten:

  • Eigenen Beziehungen betrachten und ggf. Störungen auf den Grund gehen
  • Psychologische Ansätze (je nach Bedarf) kennen lernen, z. B. Transaktionsanalyse mit Drama-Dreieck und Ausstieg daraus
  • Klarheit in Beziehungen 
  • Beziehungen bewusst gestalten
  • Klärungsgespräche zur Verbesserung einer Beziehung
  • Lösungsansätze emotional verankern

 

Methoden:

Impulsreferate, Erfahrungsorientierte Übungen, Meditation und andere Achtsamkeitsübungen, Einzel-, Paar- und Gruppenübungen, Systemisches Arbeiten und Coaching

 

Rahmenbedingungen:

 

Gruppengröße: Maximal 9 TeilnehmerInnen
Seminardauer: 3 Tage
Zeiten: Beginn am ersten Tag um 10.00 Uhr und Ende am letzten Tag um 16.00 Uhr
Preis: 1.200,-- EUR + MwSt zuzüglich Unterkunft und Verpflegung.

 

Sie erhalten 6 Wochen vor Seminarbeginn eine Rechnung, zahlbar innerhalb von einer Woche ohne Abzug von Skonto.
Im Preis inbegriffen sind Seminargebühr, Teilnehmerunterlagen und das Fotoprotokoll, das per Email nach dem Seminar verschickt wird.

Die Tagungspauschale sowie anfallende  Frühstücks-, Mittagessen- und Abendessenkosten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen und direkt vor Ort mit dem Hotel zu begleichen. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung eigenständig und zeitnah. In der Regel sind in den ausgewählten Seminarhotels genügend Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden.

Die Buchung der Tagungspauschale ist obligatorisch, eine Übernachtung wird empfohlen.

 

Kosten des Fortbildungszentrums:

Die Kosten werden durch das Fortbildungszentrum Riederau direkt in Rechnung gestellt (Preise Stand 05/2017, ohne Gewähr).

Übernachtung mit Frühstück: 56,00 €

Tagungspauschale für jeweils den 1. und 2. Tag:  je 56,00 € (Mittagessen, 2 Kaffeepausen, Abendessen)

Tagungspauschale für 3. Tag: 40,80 € (Mittagessen, 2 Kaffeepausen)

 

 

Rücktritt:

Der Auftraggeber bzw. Teilnehmer kann bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Bei einem späteren Rücktritt wird ein angemessener Ersatz für die getroffenen Vorbereitungen, bzw. anteiligen Kosten der Veranstaltung in Rechnung gestellt. Dies berechnet sich, vorbehaltlich einer anderweitigen schriftlichen Regelung nach dem vereinbarten Honorar wie folgt:

 

41 Tage bis 22 Tage vor Auftragsbeginn: 50 % des vereinbarten Honorars
21 Tage bis 10 Tage vor Auftragsbeginn: 60 % des vereinbarten Honorars
  9 Tage bis   2 Tage vor Auftragsbeginn: 80 % des vereinbarten Honorars
  1 Tag vor Auftragsbeginn bzw. Nichterscheinen: 100% des vereinbarten Honorars

 

Sollte der Auftraggeber bzw. Teilnehmer der Veranstaltung selbst einen Ersatzteilnehmer für die Veranstaltung finden, der an dieser Veranstaltung verbindlich teilnimmt, wird nur die Verwaltungspauschale in Höhe von 50 € in Rechnung gestellt.

 

Der Auftrag kommt mit der jeweils durchführenden Trainerin zustanden. 

 

Ort: Das Seminar findet in ausgewählten Tagungshäusern statt, die gute Rahmenbedingungen für das Seminar bieten.

 

Ansprechpartnerinnen für dieses Seminar: 

Martina Rückel-Schmidt und Andrea M. Scharf

 

Termine 2018:

 

Termine 2019 folgen: 
Dauer: 3 Tage
Zeiten: Beginn am ersten Tag 10.00 Uhr, Ende am letzten Tag 16.00 Uhr
Ort: Riederau, Heribert-Strobel-Haus, Currypark 9  
Leitung und Ansprechpartnerin: Martina Rückel Schmidt oder Andrea M. Mählmann 
 

Weitere Termine sind möglich und werden je nach Bedarf weiter geplant und kommuniziert. Dieses Seminar führen wir auch gerne firmenintern durch. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, sofern Sie Interesse oder Fragen haben.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?